Ferdinand-Freiligrath-Str. 53
06502 Thale
Wohnungsgenossenschaft Thale e.G. bei InstagramWohnungsgenossenschaft Thale e.G. bei Facebook
Wohnungsgenossenschaft Thale e.G.

Unsere Genossenschaft
im Wandel der Zeit

Wir verfügen derzeit über insgesamt 1.190 Wohnungen in den Thalenser Wohngebieten „Auf den Höhen“ und „Blankenburger Straße“. Sicheres Wohnen, kalkulierbare Nutzungsgebühr und die Verantwortung für ein soziales Miteinander sind dabei Grundlage unseres genossenschaftlichen Tuns. 

Ein grünes, großzügig angelegtes und mit guter Infrastruktur und verkehrsgünstiger Anbindung ausgestattetes Wohnumfeld macht unsere Wohngebiete attraktiv und lebenswert. Spielplätze, Begegnungszonen, gepflegte Straßen und Grünanlagen sowie gestaltete Freiflächen sorgen für Atmosphäre und Wohlbehagen. Doch bis dahin war es ein langer Weg…

1954

Gründungsversammlung der Arbeiterwohnungsgenossenschaft (AWG) „Karl Marx“ in Thale und Registrierung der Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft bei Rat des Kreises in Quedlinburg am 12.07.1954

1954

1954 - 1959

1954 - 1959

Bau von 90 Reihenhauswohnungen in Musestieg, Stecklenberger Allee, Ferdinand-Freiligrath-Straße und in der Georg-Büchner-Straße

ab 1959

Bau von 191 Wohnungen in Mehrfamilienhäusern in der Georg-Büchner-Straße, Heinrich-Heine-Straße und der Bertolt-Brecht-Straße

ab 1959

1963 - 1970

1963 - 1970

Bau von 572 Wohnungen in Blockbauweise im Willi-Bredel-Ring, in der Erich-Weinert-Straße, in der Bertolt-Brecht-Straße, in der Heinrich-Heine-Straße und in der Friedrich-Wolf-Straße

1979 - 1980

Bau der letzten 270 Wohnungen im Wohngebiet „Auf den Höhen“ mit Fernheizung im Theodor-Fontane-Ring und in der Lessingsstraße

1979 - 1980

1986 - 1987

1986 - 1987

Bau von 633 Wohnungen in 3 Schicht-Plattenbauweise im Wohngebiet „Blankenburger Straße“

1987

Abschluss der Neubaumaßnahmen für die AWG am 31.12.1987 - die Genossenschaft verfügt jetzt über einen Bestand von 1.828 Wohnungen

1987

1990

1990

Umbenennung der AWG „Karl Marx“ in „Wohnungsgenossenschaft Thale eG“, Beschluss der neuen Satzung und Wahl der Genossenschaftsgremien am 12.12.1990

1994 - 2000

Verkauf von 246 Wohnungen entsprechend des Altschuldenhilfegesetzes

1994 - 2000

1999

1999

Eröffnung der Genossenschaftszweigstelle in der Schänkestraße 1 und 45-jähriges Jubiläum

2000

Übergabe des Anbaus unseres Verwaltungsgebäudes in der Ferdinand-Freiligrath-Straße am 11.02.2000

2000

2003 - 2013

2003 - 2013

Abriss von 372 leerstehenden Wohnungen vorwiegend im Wohngebiet „Blankenburger Straße“

2010 - 2013

Weiterführung von Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen (z. B. Anbau von Balkonen) im Willi-Bredel-Ring und Friedrich-Wolf-Straße

2010 - 2013

2011 - 2012

2011 - 2012

Komplette Neugestaltung des Wohnhauses
Willi-Bredel-Ring 11-13 mit Reduzierung von 12 Wohnungen

2012

Anbau von Aufzügen am Wohnhaus
Neustädter Straße 35-39

2012

2013 - 2014

2013 - 2014

Rückbau und Umgestaltung des Hauses
Lessingstraße 8-11

2014

Farbliche Gestaltung am Wohnhaus
Neustädter Straße 35-39

2014

2015

2015

Investitonsprojekt "Fontane-Carré" Grundsteinlegung am 28.09.2015

2016

Der Baufortschritt "Fontane-Carré" Richtfest am 02.06.2016

2016

Gegenwart

Gegenwart

Zum Jetzigen Zeitpunkt verfügt die Genossenschaft über: 1.150 Wohneinheiten, 5 Gäste-Wohnungen, 52 Garagen,  201 Stellplätze und 27 Eigentümeranlagen in Verwaltung